Carsten Schulz; Welfenallee 61;29225 Celle
0160/97871118
info@beraten24.de

Vorsorge-pro-Vorsorgeexperten

Dein-Integriertes-Finanzsystem

vorsorge-pro
vorsorge-pro

Vorsorge-Pro sind die Experten für Deinen letzten Weg. Hier findest Du Informationen zu folgenden Themen:

  • Verfügungen
  • Vollmachten
  • Testamente
  • Stiftungen
  • Bestattungslösungen

Das Angebot der Vorsorge-Pro

Als volljähriger vollgeschäftsfähiger Bürger habe ich das Recht, selber über mein Leben zu entscheiden, so lange ich keinem Anderen schade. Deshalb bieten wir hier das nötige Wissen und die Partner für die rechts-sichere Umsetzung. Beachten Sie bitte, dass ein (aus Kostengründen) selbst mit Internetmustern geschriebenes Testament zum Beispiel entweder unwirksam sein kann oder angefochten werden kann. Sie erreichen so NICHT das gewollte Ziel. Deshalb ist ein Besuch bei einem Rechtsanwalt IMMER sinnvoll! Er haftet für seinen Rat…

Die Verfügungen

In unserem täglichen Leben haben wir mit unendlich vielen Verträgen und indirekt somit auch mit Verfügungen zu tun. Für jedes Lebensereignis kann ich vorab eine Verfügung schreiben. Dieses ist sinnvoll, weil ich z.B. im Koma keinen Willen mehr darstellen kann. Angehörige müssen dann mit den Ärzten zusammen meinen möglichen Willen “erraten”.

Die klassischen Verfügungen sind:

  • Patientenverfügung inkl. Organspende
  • Pflegeverfügung
  • Sterbeverfügung/ Bestattungsverfügung
  • Fürsorgeverfügung – Kindervorsorge
  • weitere persönlich notwendige Verfügungen

Die Vollmachten

Vollmachten sind nötig, damit die Verfügungen und Testamente etc. umgesetzt werden können. Der Umsetzer braucht auch die rechtsverbindliche Erlaubnis, um zum Beispiel auf Konten zuzugreifen oder Entscheidungen zum Pflegeheim usw. umsetzen zu können. Ohne Vollmachten entscheidet der Staat durch Vertreter wie Gerichte, Betreuer und Ämter etc.

Vollmachten gibt es im unterschiedlichsten Umfang. Ich kann eine Vollmacht geben, mein Auto zu nutzen oder eine Generalvollmacht für den Fall geben, wenn ich z.B. im Koma liege und gar nichts mehr entscheiden kann. Bei jeder Vollmacht ist zu beachten, dass es immer auch die Möglichkeit des Missbrauchs gibt.

Die Testamente

Hier beschränke ich mich auf die beiden wichtigsten Testamente – das persönliche Testament und das Unternehmertestament.

  • Das persönliche Testament

Für das persönliche Testament gibt es wichtige rechtliche Vorgaben wie Handschriftlichkeit etc. Vor der Abfassung eines Testamentes ist wichtig, darüber nachzudenken, was Du wirklich erreichen willst. Mache eine Aufstellung über Dein Vermögen und die Personen, die Du berücksichtigen musst – Pflichtanteile – und wer Dir wichtig ist. Eine Personenfirma etc. gehört hier mit herein. Du bist die Firma. Eine GmbH dagegen existiert extern von Dir(eigene Rechtsperson). Mit dieser Aufstellung gehst Du zum Anwalt/Notar Deines Vertrauens. Er schreibt Dir das Testament dann so, dass Du Deine Wünsche erfüllen kannst – nicht anfechtbar. Er registriert das Testament in einem Verzeichnis, sodass immer ein Zugriff darauf möglich ist. Es ist regelmäßig an Deine Lebensumstände anzupassen.

  • Das Unternehmer-Testament

Jeder Unternehmer braucht ein entsprechendes Testament. So ist immer klar, wie es nach Deinem Tod mit der Firma weitergeht. Du schützt so Dein Vermächtnis gegen Zerschlagung und Verkauf etc.

  • Stiftungen/ Schenkungen

Stiftungen bieten die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um einerseits viel Gutes zu tun – Gemeinnützig und andererseits das Familienerbe/ Firma etc. zu schützen – Familienstiftung. Lasse Dich von dem Stiftungsberater, Steuerprofi und/ oder Anwalt beraten.

  • Bestattungslösungen

Hier stelle ich Dir die Möglichkeiten der Bestattung und die Vorsorge zu Lebzeiten vor.